Angebote zu "Gibson" (140 Treffer)

Don Gibson - Don Rocks
16,95 € *
zzgl. 2,20 € Versand

1-Cd Digipak (6-seitig) mit 47-seitigem Booklet, 33 Einzeltitel. Spieldauer ca. 71 Minuten.? Erste CD-Zusammenstellung mit Don Gibson rockigen Aufnahmen!? Enthält die Originalversionen von Oh Lonesome Me und Sea Of Heartbreak!? Viele Raritäten u

Anbieter: RAKUTEN
Stand: 17.04.2019
Zum Angebot
Don Gibson - Don Gibson - Don Rocks
16,95 €
Angebot
14,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

1-CD Digipak (6-seitig) mit 47-seitigem Booklet, 33 Einzeltitel. Spieldauer ca. 71 Minuten. • Erste CD-Zusammenstellung mit Don Gibson rockigen Aufnahmen! • Enthält die Originalversionen von Oh Lonesome Me und Sea Of Heartbreak ! • Viele Raritäten und Obskuritäten, die allesamt rocken! Hätte man ihn gefragt, Don Gibson hätte wohl kaum erklärt, er sei ein Rock´n´Roller oder Rockabilly. Der Durchbruch in seiner Karriere kam jedoch mit dem Beginn des Rock´n´Roll-Zeitalters, und Don Gibson nahm einige äußerst eigenwillige rock- gewürzte Lieder auf. Diese Zusammenstellung ist längst überfällig und enthält seine schnelleren Nummern, unter Hörgesichtsaspekten angeordnet und sorgfältig remastert in bestmöglicher akustischer Perfektion. Zusätzlich zu Don Gibson fabelhaften Originalversionen von Oh Lonesome Me, Blue Blue Day und Sea Of Heartbreak enthält dieses Album dreißig weitere rockende, swingende und shakende schnellere Nummern. Don Gibson liefert darüber hinaus Rockfassungen eher ungewöhnlicher Songs wie Camptown Races und That Lonesome Valley . Seine Musik spricht für sich selbst. Die erste CD-Zusammenstellung mit Don Gibsons rockigen Aufnahmen! Sie enthält die Originalversionen von Oh Lonesome Me und Sea Of Heartbreak , dazu viele Raritäten und Obskuritäten, die allesamt rocken! Don Gibsons Durchbruch kam mit dem Beginn des Rock´n´Roll-Zeitalters, und er nahm einige äußerst eigenwillige rock-gewürzte Lieder auf. Diese Zusammenstellung ist längst überfällig und enthält seine schnelleren Nummern, unter Hörgesichtsaspekten angeordnet und sorgfältig remastert in bestmöglicher akustischer Perfektion.

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 16.04.2019
Zum Angebot
Don Gibson - The Don Gibson Collection (CD)
19,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

(Castle) 24 tracks

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 19.04.2019
Zum Angebot
Don Gibson - The Masters (CD)
14,95 €
Angebot
9,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

(1997/Eagle) 20 Classic Tracks Don Gibson Donald Eugene Gibson was born in Shelby, North Carolina on April 3rd 1928. As a child he learned to play guitar and, at fourteen, was making appearances on local radio. By 1946 he was a regular on Station WNOX in Knoxville and, as part of a trio called Sons of the Soil, made some recordings for Mercury. Gibson had been writing his own material and attracted the attention of Wesley Rose which led to a writing contract with Acuff-Rose Publishing in Nashville. On the recording side Don Gibson had spells with RCA Victor, MGM and Columbia. In 1956 his recording of his own composition ´Sweet Dreams´ reached the U.S. Billboard country chart; Faron Youngs´s version was a bigger hit, spending thirty three weeks on the best sellers. In 1957 Gibson was living in a trailer outside Knoxville. On the day his television and radio were repossessed Gibson went to the Baltimore Courts Motel and wrote the two songs that would guarantee his financial and professional future. They were ´I Can´t Stop Loving You´ and ´Oh, Lonesome Me´. By 1958 he had rejoined RCA where he was teamed with producer Chet Atkins. The pairing of ´Oh, Lonesome Me´ and ´I Can´t Stop Loving You´ were quickly issued as a single. ´Oh, Lonesome Me´ remained at Number One for eight weeks, spending thirty-four on the charts; it also crossed over to become a U.S. Billboard Pop Top Ten Hit. ´I Can´t Stop Loving You´ made the country Top Ten and spent six weeks in the pop lists. In 1962 Ray Charles topped the pop charts with ´I Can´t Stop Loving You´; the song has reputedly been recorded over six hundred times and cut by such artists as Elvis Presley, The Everly Brothers, Jerry Lee Lewis, Emmylou Harris, Tom Jones, Connie Francis and Roy Orbison. It remains an outstanding example of Gibson´s lyric art. Between 1958 and 1969 Gibson´s RCA recordings brought him forty country chart successes as well as fourteen pop entries. He relied heavily on his own compositions although, ironically, he did not write ´Sea Of Heartbreak´ (1961), his only UK Top Twenty hit. He joined Hickory in 1970, enjoying over forty more country chart entries over the next decade. Apart from solo success he scored in duet teamings with Dottie West and Sue Thompson. This collection features some of Don Gibson´s greatest work, it features his highly individual, emotional, breathy vocal style and unusual clipped phrasing. Apart from some of his own compositions you can hear his interpretations of several country classics from the pens of such luminaries as Floyd Tillman, Fred Rose and most notably, the legendary Hank Williams, one of Gibson´s own favourite songwriters. BILL WILLIAMS

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 19.04.2019
Zum Angebot
Don Gibson - A Legend in My Time
0,64 € *
zzgl. 3,99 € Versand
Anbieter: trade-a-game
Stand: 19.04.2019
Zum Angebot
Don Gibson - Riders in the Sky
2,09 € *
zzgl. 3,99 € Versand
Anbieter: reBuy.de
Stand: 18.04.2019
Zum Angebot
The Don Gibson Collection (Cd)
19,95 € *
zzgl. 2,20 € Versand

(Castle) 24 tracks

Anbieter: RAKUTEN
Stand: 17.04.2019
Zum Angebot
Don Gibson - The Early Days (LP)
17,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

(Bear Family Records) 12 Tracks - 1949-1951 - Im Gegensatz zu einigen modernen Country-Stars schaffte es Don Gibson mit seiner ersten Aufnahmesession nicht, reich zu werden. Als ´0h Lonesome Me´ ihn 1958 an die Spitze der Charts katapultierte, hatte er etwa 44 kommerzielle Aufnahmen für vier große Labels gemacht, war über zehn Jahre im Geschäft tätig und war ein Veteran mehrerer großer Radiosendungen. Dieses Album erkundet einige von Don´s ersten Aufnahmen und ermöglicht es seinen heutigen Fans, die Entwicklung des Gibson-Stils nachzuverfolgen. Die drei Sessions - eine von Mercury und zwei von RCA - stammen aus der Zeit von 1949-1951 und dokumentieren Dons Musik, als es um die Zeit ging, als er von den kleineren Radiosendern in North Carolina zum mittelgroßen Format von Knoxville, Tennessee, überging. Keine der Aufnahmen war jahrelang zu bekommen und fünf sind noch nie zuvor auf LP erschienen. Dons erste Aufnahmen waren die von Mercury und sie wurden Anfang 1949 in Forest City, in der Nähe seiner Heimatstadt Shelby, aufgenommen!

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 19.04.2019
Zum Angebot
Don Gibson - Don Gibson & Los Indios Tabajaras ...
17,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

(Bear Family Records) 15 Tracks - Die Annalen der Country-Musik sind voll von experimentellen Duet-Sessions, die nicht ganz gelungen sind. Einige, wie die Johnny Cash-Bob Dylan Kollaborationen und die Earl Scruggs-Pete Seeger Bemühungen, werden seit Jahren diskutiert, aber andere schmachten in Firmengewölben, praktisch unbekannt und vergessen. Dies ist der Fall für dieses Set von 1966 Bändern, die Don Gibson mit den berühmten brasilianischen Gitarristen Los Indios Tabajaras gemacht hat. Nur in diesem Fall war die Musik recht erfolgreich, und nur das Fehlen von genügend Tracks für eine LP verhinderte die Veröffentlichung der Session. Wir sind stolz darauf, diese ungewöhnliche und effektive Zusammenarbeit erstmals der Öffentlichkeit zu präsentieren. Ende 1965, als Don Gibson und die Los Indios sich zum ersten Mal trafen, reitet Don eine Reihe von 22 Hits, von denen der jüngste ´´Watch Where You´re Going´´ war. Don mit Sitz in Knoxville, der bei Lucky Moeller bucht und seinen Opry-Spot für eine Reihe sorgfältig ausgewählter Konzerte eintauscht, war eine der angesehensten Persönlichkeiten der Branche; Elvis Presley und Ray Charles machten seine Songs zu Pop-Standards, und er gab Interviews, von denen er sagte: ´´Die Leute sollten alle Arten von Musik hören. Es ist idiotisch, nur eine Sache zu mögen, eine Richtung.´´ Don´s eigene musikalische Einflüsse zeigten das: Seine Lieblingsgitarristen waren der Jazzmann Django Reinhardt und Grady Martin. Los Indios ihrerseits stammten aus einer abgelegenen Provinz im Nordosten Brasiliens; ihre Namen waren Musiperi und Herundy, und sie waren Söhne eines Tabajares-Chefs. Ihre Pressemitteilungen machten viel aus der Tatsache, dass sie die Gitarre entdeckt hatten, als sie ein altes Instrument fanden, das kurz vor dem Zweiten Weltkrieg von einem weißen Entdecker entsorgt worden war. Sie wurden bald kompetent genug, um nach Rio de Janeiro zu reisen, wo sie ihre Stammeslieder zur Gitarrenbegleitung sangen. Dort hörte ein Booking-Agent sie und begann sie in ganz Mexiko und Südamerika zu bewerben. 1943 unterschrieben sie mit RCA Victor und nahmen hauptsächlich für den lateinamerikanischen Markt auf. In den 1940er Jahren lernten sie klassische Gitarrentechniken und erweiterten ihr Repertoire an brasilianischen Volksliedern um Chopin, Bach und Beethoven. 1963 veröffentlichte RCA eine Single ihrer Version von ´´Maria Elena´´ und zu aller Überraschung wurde sie zu einem Riesenerfolg, der den Brüdern eine goldene Schallplatte einbrachte. Es folgte eine lange Reihe von RCA-Alben, und 1965 lebten die Brüder in New York City. Sie hatten ihre Namen in Natalicio und Antenor Lima geändert und hatten das Gefühl, dass ihre ursprünglichen Namen zu schwer auszusprechen waren. Don erinnert sich, wie die Idee für die Sitzung entstanden ist. Ich war in New York und machte mehrere Fernsehsendungen mit Jimmy Dean; diese hatte er in der Carnegie Hall gemacht. Ich, Chet Atkins und Floyd Cramer waren da oben, und eines Nachts sagte Chet: ´´Was hältst du davon, ein Album mit den Los Indios aufzunehmen? Sie hatten gerade einen großen Hit bei ´´Maria Elena´´ gehabt. Und ich fand sie toll. Ich sagte: ´´Du machst Witze. Er sagte: ´´Nein. Also gingen wir alle in seinem Hotelzimmer in der nächsten Nacht hinüber, und wir begannen alle zusammen zu singen und zu spielen. Danach sagte ich Chet: ´´Nun, das wäre eine gute Idee, lass es uns tun. Und er sagte: ´´Ok, ich setze die Sitzung fest. Die Sitzungen fanden am 19. Januar des nächsten Jahres auf Don´s Rasen in Nashville statt. Der Los Indios-Sound wurde ergänzt durch die Studio-Männer Junior Huskey am Bass und Buddy Harman am Schlagzeug sowie bei drei der Songs durch Richard Morris an der Marimba. Sie haben sich ziemlich schnell mit meiner Musik beschäftigt´´, erinnert sich Don. ´´Tatsächlich liebten sie es. Einer von ihnen wollte auf der Lonely Street singen; er hatte nur einen Anfall.´´ Das von Atkins gewählte Repertoire war in seiner Abwesenheit von spanischen Standards auffällig - mit Ausnahme des westlichen Favoriten ´´My Adobe Hacienda´´ waren alle Songs reine Country-Stücke von Leuten wie Johnnie Wright, Jack Anglin, Carl Belew, Gene Autry und Don selbst. Aber die Sitzungen gingen weiter, die Spannung begann sich zu entwickeln. ´´Sie mussten einen Dolmetscher haben´´, sagt Don. ´´Alles musste durch ihn laufen, und wir kamen überhaupt nicht zurecht. Keiner von uns war glücklich darüber. Es machte mich nervös, und die Anspannung wurde immer so eng, dass ich Chet

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 19.04.2019
Zum Angebot
Don Gibson - No One Stands Alone (CD)
24,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

(1995/BMG) 16 tracks

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 06.04.2019
Zum Angebot