Angebote zu "Goodtimes" (2 Treffer)

Kategorien

Shops

DON AND THE GOODTIMES - So Good (CD)
€ 34.95 *
zzgl. € 3.99 Versand

(REV-OLA) 19 Titel 1967 mit 16-seitigem Booklet

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: Feb 5, 2019
Zum Angebot
Various - Have Mercy - The Songs Of Don Covay
€ 15.95 *
zzgl. € 3.99 Versand

(Ace Records) 26 Titel - 24-seitiges Booklet Diese neueste Ergänzung unserer Songwriter-Serie konzentriert sich auf die Bemühungen von Don Covay, der einige der größten Stars der 1960er Jahre mit großartigem Material versorgt. Don debütierte 1956 als Mitglied der Rainbows Gesangsgruppe. Sein Idol zu dieser Zeit war Little Richard, dem er 1957 begegnete. Richard nahm ihn als Vorgruppe auf und verlieh ihm den Spitznamen Pretty Boy, mit dem Don seine erste Solo-CD veröffentlichte. Als sich die Plattenverkäufe als dürftig erwiesen, kanalisierte er seine Energie in das Schreiben von Songs mit John Berry of the Rainbows. Ihre Kompositionen wurden von den Namenskünstlern Gene Vincent, Dee Clark und Wanda Jackson ausgewählt. Pony Time´´, Don´s erste Platte, die eine zusätzliche Anerkennung für seine Backing-Combo, die Goodtimers, erhielt, sah ihn 1961 zum ersten Mal in die Hot 100. In der gleichen Woche debütierte ein Cover von Chubby Checker auf dem Weg auf Platz 1 der Charts und ließ Don am unteren Ende hängen. Überzeugt davon, dass finanzielle Sicherheit vom Schreiben und nicht von der Aufnahme kommt, unterschrieb er bei dem Musikverlag Roosevelt Music im berühmten Brill Building in New York, wo er sich eine Kabine mit seinem Cousin Horace Ott teilte. Gladys Knight & the Pips lieferten Don´s´Letter Full Of Tears´ 1962 in die Top 20. Sein Profil stieg, Don wurde von Jerry Wexler von Atlantic Records auf der Suche nach Material für Solomon Burke gesucht und so begann eine lange und fruchtbare Beziehung, in der der Name Don Covay die Plattenlabels vieler der großen Soulstars des Unternehmens schmücken sollte. 1964 erfand Goodtimers´ Gitarrist Ronnie Miller einen eingängigen Lick, der sich zu´Mercy Mercy Mercy´ entwickelte, mit dem Don schließlich die Top 40 knackte. Die Nummer wäre ein Sahneschnitt auf dem ´´Out Of Our Heads´´-Album der Rolling Stones aus dem Jahr 1965, der Don´s Kassen weiter aufbläht. Inzwischen wurde er in die Liste der Atlantic aufgenommen, die ihn in das Studio von Stax Records in Memphis schickte, um dort aufzunehmen. Die Reise verlief wie geplant und brachte ihn mit dem von Gitarrengenie Steve Cropper mitgeschriebenen´See Saw´ in die Charts zurück. 1965 erlebte Little Richard mit Don´s Meisterwerk´I Don´t Know What You´ve Got But It´s Got Me´ den größten Hit seiner Karriere nach den 50ern. Don fuhr fort, reichlich für Atlantic aufzunehmen, aber von seinen nachfolgenden Singles für die Firma erreichte keiner die Hot 100. Glücklicherweise wurde die Brachzeit durch den massiven Erfolg von Aretha Franklins Version von Don´s´Chain Of Fools´ und ihrer Wiederbelebung von´See Saw´ ausgeglichen. Don bleibt als Darsteller in bester Erinnerung. Da sein Katalog mehrere hundert Lieder umfasst und seine Kundenliste als Autor - neben den bereits erwähnten - Connie Francis, Etta James, Wilson Pickett, Joe Tex, Ben E King, Jerry Butler und Dutzende mehr umfasst, verdient der Mann es, ein Begriff zu sein, unabhängig von seinem großen Bestand an aufgenommenen Werken. Von Malcolm Baumgart

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: Feb 5, 2019
Zum Angebot

Ähnliche Suchbegriffe